Anleihen-Lexikon

Von der Börsennotiz bis zur Zeichnungsfrist

B

Börsennotiz

Handel an einer amtlichen Börse

D

Duration

Als Duration wird eine von Frederick Macaulay entwickelte Kennzahl zur Risikobeurteilung von Anleihen bezeichnet. Sie ist ein Maß für das Zinsänderungsrisiko bei festverzinslichen Wertpapieren. Sie ist als die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer des eingesetzten Kapitals in Jahren zu verstehen.

E

Effektive Stücke

Anleihe kann ausgefolgt werden.

Emission

Erstausgabe einer Anleihe (Primärmarkt)

Emissionskurs

Jener Kurs, zu dem neu ausgegebene Wertpapiere dem Publikum angeboten werden.

Emittent

Schuldner der Anleihe

K

Konversion

Umwandlung einer alten fälligen Anleihe in eine neue Schuldverschreibung zu neuen Bedingungen.

Kündigung

Vorzeitige Rückzahlung

Kupon

Abschnitt eines Wertpapiers, der zur Einlösung von Zinsen oder eines Gewinnanteils berechtigt.

Kupontag

Tag der Zinszahlung

Kurs

Preis für die Anleihe – in Prozent ausgedrückt

L

Laufzeit

Zeitspanne zwischen Emissionstag und Rückzahlung (= Tilgung) des Nominales eines Wertpapiers.

Leadmanager

Syndikatsführer einer Emission (Banken, Broker)

Limit

Äußerster Preis für Kauf oder Verkauf an der Börse

Lombardfähigkeit

Die Anleihe kann zur Besicherung eines Kredites dienen.

M

Mantel

Haupturkunde eines Wertpapiers

Market-Maker

Broker oder Banken, die laufend An- und Verkaufspreis stellen

Mündelsicherheit

Anleihen, die sich zur Anlage von Mündelgeldern eignen, z. B. fundierte Bankanleihen, Bundesanleihen, Pfand- oder Kommunalbriefe (= öffentliche Pfandbriefe). Deckungsfonds seitens des Emittenten zugunsten der Republik Österreich.

N

Negativklausel

Verpflichtung des Emittenten (Schuldner), keine anderen Anleihen oder langfristige Verbindlichkeiten mit einer besonderen Sicherheit auszustatten, ohne dass die Inhaber der früher begebenen Anleihe gleichwertig sichergestellt werden.

Nominale

Nennwert einer Anleihe, der die Basis für Zinsen und Tilgung darstellt.

P

Pfandbrief

Anleihen mit einer besonderen Sicherstellung (Grundbuch)

R

Rating

Maßstab für die Bonität eines Unternehmens oder eines Landes, der von Rating-Agenturen nach strengen, fixen Kriterien vergeben wird.

Rendite

Ertrag des eingesetzten Kapitals

S

Sammelurkunde

Anleihen, für die keine effektiven Stücke ausgedruckt werden (Globalurkunde).

Sekundärmarkt

Jedes Wertpapiergeschäft, das nach einer Emission stattfindet.

Stückzinsen

Abgrenzung des Kupons vom letzten Kupontermin zum Valutatag

T

Talon

Erneuerungsschein, Abschnitt des Kuponbogens zum Bezug eines neuen Kuponbogens.

Tranche

Teilmenge einer Emission

V

Valuta

Fälligkeitstermin zur Zahlung der Anleihe

Z

Zeichnungsfrist

Zeit, innerhalb der eine Neuemission ohne Stückzinsen erworben werden kann.